14.03.2019Benjamin Braun

Benjamin Braun erhält Fellowship des Institute for Advanced Study

Benjamin Braun wird im akademischen Jahr 2019/2020 Mitglied der School of Social Science des Institute for Advanced Study in Princeton, New Jersey. Während seines zehnmonatigen Aufenthalts wird er zum Thema Asset-Manager-Kapitalismus ("Asset Manager Capitalism: Finance in the Age of Capital Abundance") forschen. Die School of Social Science vergibt jährlich rund 25 Fellowships an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen. Um den fachlichen Austausch zu unterstützen, legt die Schule für jedes Jahr ein Thema fest. Für 2019/2020 lautet es "Wirtschaft und Gesellschaft". Benjamin Braun ist seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPIfG.
 

 

 
14.03.2019

Ebru Ece Özbey ist neue Doktorandensprecherin

Im Februar 2019 wählten die Doktorandinnen und Doktoranden der IMPRS-SPCE Ebru Ece Özbey zu ihrer neuen Sprecherin. Sie teilt sich die Aufgabe mit Laura Gerken. Ebru Ece Özbey ist seit 2018 Doktorandin an der International Max Planck Research School on the Social and Political Constitution of the Economy (IMPRS-SPCE).
 

 

 
27.02.2019

Helen Callaghan habilitiert

Im Januar 2019 wurde Helen Callaghan von der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln die Lehrbefähigung im Fach Politikwissenschaften erteilt. Ihre Habilitationsschrift, die am MPIfG verfasst wurde, erschien 2018 unter dem Titel "Contestants, Profiteers, and the Political Dynamics of Marketization: How Shareholders Gained Control Rights in Britain, Germany, and France" bei Oxford University Press. Ebenfalls seit 2018 ist Helen Callaghan Research Associate am Robert Schuman Centre des European University Institute (EUI) in Florenz. Von 2008 bis 2017 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am MPIfG.
 

 

 
30.01.2019Leon Wansleben

Leon Wansleben leitet neue Forschungsgruppe zur Soziologie öffentlicher Finanzen und Schulden

Leon Wansleben ist seit Januar 2019 Leiter der Forschungsgruppe "Soziologie öffentlicher Finanzen und Schulden" am MPIfG. Die Forschungsgruppe widmet sich der zentralen Rolle der Staatsfinanzen im gesellschaftlichen Diskurs vor dem Hintergrund steigender Verschuldungsniveaus. Untersucht wird, wie Techniken des "Accounting" und Bewertungspraktiken politische Kämpfe um öffentliche Finanzen prägen und reflektieren. Hierbei werden Ansätze der politischen Soziologie und der Fiskalsoziologie mit Ansätzen der Finanzmarktsoziologie und der Finanzialisierungsforschung verbunden. Leon Wansleben war zuvor Assistenzprofessor am Department of Sociology der London School of Economics and Political Science (LSE).
 

 

 
30.01.2019

Sebastian Kohl erhält JFK Memorial Fellowship

Für sein Projekt zur Politischen Ökonomie von Versicherungen ("Den Kapitalismus versichern: Die Politische Ökonomie der privaten Versicherungswirtschaft") wurde Sebastian Kohl mit dem JFK Memorial Fellowship 2019/2020 ausgezeichnet, das einen Forschungsaufenthalt von zehn Monaten am Minda de Gunzburg Center for European Studies an der Harvard University ermöglicht. Ziel der jährlich bis zu dreimal vergebenen Stipendien ist die Weiterqualifikation promovierter deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an ihrer Habilitation oder einem vergleichbaren Forschungsprojekt arbeiten, das sich mit europäischen, transatlantischen oder US-amerikanischen Themen beschäftigt. Sebastian Kohl ist seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPIfG.
 

 

 
25.01.2019Zoé Evrard, MaxPo

Gäste am MPIfG im ersten Quartal 2019

Im Januar und Februar 2019 begrüßt das MPIfG vier internationale Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler. Zoé Evrard, Doktorandin am Pariser MaxPo Center on Coping with Instability in Market Societies, untersucht am Fall Belgiens Neoliberalisierung durch Elitenkonsens. Ashoka Mody ist Inhaber der Charles and Marie Robertson Gastprofessur in Internationaler Wirtschaftspolitik an der Woodrow Wilson School of Public and International Affairs der Princeton University. Während seines Aufenthalts am MPIfG Ende Januar thematisiert er "Die aussichtslose Suche nach Rettern Europas". Edward Fischer ist Professor für Anthropologie und Direktor des Center for Latin American Studies sowie des Institute for Coffee Studies der Vanderbilt University in Nashville, Tennessee. Er ist von Februar bis März Gast am MPIfG und befasst sich mit dem Thema "Kaffee, Werttheorie und Kapitalakkumulation im Spätkapitalismus". J. Nicholas Ziegler, Professor am Watson Institute for International and Public Affairs der Brown University, wird ab Ende Februar zu Gast am MPIfG sein und die Politik des institutionellen Wandels in Deutschland erforschen.
 

 

 

Ansprechpartnerin
für Medien und Öffentlichkeit


Christel Schommertz
Tel. 0221 2767-130

 
Pressestelle

Neuigkeiten aus dem MPIfG per E-Mail und Post

Interessieren Sie sich für neue Publikationen und Broschüren oder aktuelle Veranstaltungen des MPIfG? Dann abonnieren Sie unsere Newsletters. 

 
MPIfG Newsletters & Mailings



MPIfG - Aktuelles | http://www.mpifg.de/aktuelles/nachrichten_de.asp [Zuletzt geändert am 14.03.2019]