Fenster schließen
 MPIfG Nachrichtenarchiv

 
14.12.2016

Wem gehört die Zukunft? Institutstag 2016 des MPIfG

Zukunftsvorstellungen sind eine Grundvoraussetzung kapitalistischen Handelns. Die kollektiven Erwartungen der Akteure bilden das Fundament für wirtschaftliche Dynamik. Expertenprognosen schüren Zukunftserwartungen, die Zukunft selbst bleibt jedoch ungewiss. Diesen Themen widmete sich der neunte Institutstag des MPIfG am 17. und 18. November 2016 mit über hundert Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Einer der Höhepunkte war der Eröffnungsvortrag von Colin Crouch, Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied des MPIfG: Demokratie, so Crouch, hinge ab von der Ausgewogenheit von Verstand und Leidenschaft in einer Gesellschaft. "Brauchen wir noch Mitbestimmung?" war die Frage einer Diskussionsrunde mit Norbert Kluge (Hans-Böckler-Stiftung), Erika Mezger (Eurofound), Wolfgang Schroeder (Universität Kassel) und Rainer Zugehör (MovingImage24). Der Institutstag wird gemeinsam vom Institut und dem Verein der Freunde und Ehemaligen des MPIfG getragen. Der nächste Institutstag findet am 16. und 17. November 2017 in Köln statt. Programm

 

 
Fenster schließen