Fenster schließen
 MPIfG Nachrichtenarchiv

 
18.12.2017

Leibniz-Preis für Jens Beckert

Jens Beckert erhält den Leibniz-Preis 2018. Er wird ausgezeichnet für seine Arbeiten zur Erneuerung einer interdisziplinären Perspektive in den Sozialwissenschaften, vor allem im Schnittfeld von Soziologie und Wirtschaftswissenschaft - zwei Disziplinen, die sich seit Langem überwiegend isoliert voneinander entwickelt haben. Beckert ist seit 2005 Direktor am MPIfG in Köln und leitet den Forschungsbereich "Soziologie der Märkte". Nach Helmut Willke (1994) ist Jens Beckert der zweite Soziologe, dessen Arbeit mit dem Preis geehrt wird. Der mit bis zu 2,5 Millionen Euro dotierte Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ist die höchste wissenschaftliche Auszeichnung Deutschlands und wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) verliehen. Die Preisverleihung findet am 19. März 2018 in Berlin statt. mehr

 

 
Fenster schließen