Close window
 MPIfG Books

 

 


Martin Seeliger
 
Die soziale Konstruktion organisierter Interessen
Gewerkschaftliche Positionsbildung auf europäischer Ebene

 

Frankfurt a.M.: Campus, Dezember 2017
274 Seiten
ISBN 978-3-593-50786-6 | 39,95 Euro (broschiert)
ISBN 978-3-593-43720-0 | 35,99 Euro (E-Book, PDF)
 

 
Buch beim Verlag bestellen: campus.de

 
Inhalt und Vorwort [PDF]

 

 

Zusammenfassung | Inhalt | Autor


 

 

Zusammenfassung


 
Können nationale Gewerkschaften im Zuge der europäischen Integration gemeinsame politische Positionen entwickeln? Martin Seeliger untersucht diese Frage anhand der drei wichtigsten Felder europäischer Tarifpolitik: der Dienstleistungsfreiheit, des europäischen Mindestlohns und der Initiativen zur Lohnkoordinierung im Euro­Raum. Die Antwort fällt ambivalent aus: Starke Diskrepanzen zwischen den nationalen Gewerkschaften, aber auch in der Vertikalen des Mehrebenensystems europäischer Arbeitsbeziehungen, machen die soziale Konstruktion organisierter Interessen in der Europäischen Union zu einer großen Herausforderung, die die Entstehung eines Sozialen Europa in weite Ferne rückt.
 

 

Inhalt


 
Vorwort
 
Kapitel 1
Einleitung
 
Kapitel 2
Einführung in Thema und Forschungsstand
 
Kapitel 3
Politikfelder und der Rahmen für ihre konzeptionelle Untersuchung
 
Kapitel 4
Theoretischer Zugang
 
Kapitel 5
Europäische Tarifpolitik – empirische Befunde aus den Kernbereichen
 
Kapitel 6
Fazit: Die soziale Konstruktion organisierter Interessen in der EU
 
Literatur
 

 

Autor


 
Martin Seeliger, Dr. phil., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Europa-Universität Flensburg.
 

 
Close window