Lothar Krempel und Thomas Pluemper:     Internationale Arbeitsteilung und globale oekonomische Prozesse : Analysen des Welthandels von Autos mit Handelsdaten


Visualisierung von Handelsdaten

Bevor in einem nächsten Schritt die Komplexität der abgebildeten Netzwerk-Visualisierungen erhöht wird, zunächst einige Erläuterungen:

Die Daten der Handelsflüsse zwischen zwei Ländern geben Auskunft über die Exporte einer Landes und dessen Importe und damit sind sie ebenfalls aussagekräftig für die bilaterale Bilanz. Die sektorale Bilanz eines Landes im Automobilhandel wird in den Abbildungen als Knoteninformation zur Verfügung gestellt.

Die folgende Abbildung verdeutlicht die Darstellungsformen mit denen der Zustand der sektoralen Handelsbilanz eines Landes dargestellt werden kann.

Representing Trade Flows and Balances

Ein 'Pilz' symbolisiert demnach ein Land, mit einem sektoralen Handelsbilanzdefizit (höhere Importe als Exporte), eine Kugel ein Land mit einer ausgeglichenen sektoralen Bilanz und ein umgekehrter Pilz ein land mit einem sektoralen Überschuß.

Die folgende Abbildung führt nun in eine zweite zusätzliche Information ein, welche die Aggregation der 'Direction of Sectoral Trade Statistics' in einem einfachen Tortendiagramm aufarbeitet.

Flows and countryspecific Representations

Wir sehen, die Herkunft der Importe (oben) und die Richtung der Importe (unten). Der dominierende hellblaue Sektor in der unteren japanischen Torte verdeutlicht die Bedeutung des amerikanischen Marktes für die japanischen Exporteure, während umgekehrt diese Importe aus Japan für die USA (rot) einen relativ kleineren Teil ihrer Gesamtimporte darstellen.


[top] [previous] [next]