English | Impressum   MPIfG@Twitter  MPIfG@Vimeo  RSS  Kontakt

Das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG) ist eine Einrichtung der Spitzenforschung in den Sozialwissenschaften. Es betreibt anwendungsoffene Grundlagenforschung mit dem Ziel einer empirisch fundierten Theorie der sozialen und politischen Grundlagen moderner Wirtschaftsordnungen. Im Mittelpunkt steht die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen ökonomischem, sozialem und politischem Handeln.
Mit einem vornehmlich institutionellen Ansatz wird erforscht, wie Märkte und Wirtschaftsorganisationen in historische, politische und kulturelle Zusammenhänge eingebettet sind, wie sie entstehen und wie sich ihre gesellschaftlichen Kontexte verändern. Das Institut schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Politik und leistet einen Beitrag zur politischen Diskussion über zentrale Fragen moderner Gesellschaften.
mehr

FREE TO ROCK - How Rock’n Roll helped end the Cold War


Filmvorführung
Dienstag, 30. Mai 2017
19 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)


Enrichment Economy and Profit

Boltanski-Esquerre
Luc Boltanski and Arnaud Esquerre call the processes that increase the value of objects "enrichment." Any object can be enriched, and the enrichment can be physical or cultural. The price of "standard objects" generated by mass production decline over time, while the price of "enriched objects" tends to increase over time. They analyze the specific way of generating a profit in this kind of economy by using the distinction introduced by Fernand Braudel, between surplus value based on work and surplus value based on trade.
Vortrag am Donnerstag, 1. Juni 2017
17 Uhr (s.t.)

Anmeldung
Vorträge am MPIfG zum Nachhören
 



MPIfG - Homepage | http://www.mpifg.de/index.asp [Zuletzt geändert am 22.05.2017 10:13]