Das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG) ist eine Einrichtung der Spitzenforschung in den Sozialwissenschaften. Es betreibt anwendungsoffene Grundlagenforschung mit dem Ziel einer empirisch fundierten Theorie der sozialen und politischen Grundlagen moderner Wirtschaftsordnungen. Im Mittelpunkt steht die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen ökonomischem, sozialem und politischem Handeln.

Macht und Ohnmacht der Milliarden

Debattenbeitrag von B. Braun zum Anleihen-kaufprogramm der EZB
mehr

Mertens: Privatverschuldung in Deutschland

Neuerscheinung in der Reihe MPIfG Bücher Inhalt

Mader: The Political Economy of Microfinance

Neuerscheinung in der Reihe MPIfG Bücher Inhalt
Mit einem vornehmlich institutionellen Ansatz wird erforscht, wie Märkte und Wirtschaftsorganisationen in historische, politische und kulturelle Zusammenhänge eingebettet sind, wie sie entstehen und wie sich ihre gesellschaftlichen Kontexte verändern. Das Institut schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Politik und leistet einen Beitrag zur politischen Diskussion über zentrale Fragen moderner Gesellschaften.
mehr

Jahrbuch 2015-2016 erschienen

mit Beiträgen aus der aktuellen Forschung des MPIfG
Inhalt

Fiktionale Erwartungen und wirtschaftliche Dynamik

Gesellschaftsforschung 1|15 erschienen
mehr

 



MPIfG - Homepage | http://www.mpifg.de/index.asp [Zuletzt geändert am 28.07.2015 17:35]