Das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG) ist eine Einrichtung der Spitzenforschung in den Sozialwissenschaften. Es betreibt anwendungsoffene Grundlagenforschung mit dem Ziel einer empirisch fundierten Theorie der sozialen und politischen Grundlagen moderner Wirtschaftsordnungen. Im Mittelpunkt steht die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen ökonomischem, sozialem und politischem Handeln.

Europa neu begründen: Weder Austerität noch Abwertung?

Aktueller Debattenbeitrag von Martin Höpner
Artikel lesen
Mit einem vornehmlich institutionellen Ansatz wird erforscht, wie Märkte und Wirtschaftsorganisationen in historische, politische und kulturelle Zusammenhänge eingebettet sind, wie sie entstehen und wie sich ihre gesellschaftlichen Kontexte verändern. Das Institut schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Politik und leistet einen Beitrag zur politischen Diskussion über zentrale Fragen moderner Gesellschaften.
mehr

Warum der Euro Europa spaltet statt es zu einigen

Vortrag und Diskussion mit Wolfgang Streeck am WZB Berlin
mehr

Vortrag verpasst?

Podcasts der Vorträge am MPIfG nachhören
mehr
 



MPIfG - Homepage | http://www.mpifg.de/index.asp [Zuletzt geändert am 30.04.2015 17:27]